Nach dem Infektionsschutzgesetz besteht unter bestimmten Bedingungen Anspruch auf finanzielle Entschädigung bei Quarantäne, Tätigkeitsverbot oder Schul- und Kitaschließungen. Anspruch haben z.B. ArbeitnehmerInnen und Selbstständige, die von Quarantäne oder einem Tätigkeitsverbot betroffen sind und berufstätige Eltern und Pflegeeltern von betreuungsbedürftigen Kindern, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder auf Hilfe angewiesen sind und deren Schulen und Kindergärten geschlossen wurden.

Weitere Informationen zu den Entschädigungen und die entsprechenden Anträge sind hier abrufbar.